#1

Reinigung

in Werkstatt 19.02.2019 12:30
von w_ds • 52 Beiträge
avatar
Ort: Wiener Neustadt

Motorrad putzen ist lästig! Wertvolle Freizeit geht für eine Beschäftigung verloren, die man AUF dem Motorrad besser nutzen könnte als daneben beim Putzen.

Daher meine Frage: Kennt irgendwer ein gutes Reinigungsmittel oder -verfahren, mit dem ich den Dreck von meinen gelb lackierten Felgen runterkriege ohne dass der Lack gleich mitgeht? Der Schmutz ist wohl eine Mischung aus Bremsbelagstaub, Strassenschmutz und was weisss ich noch alles.


Nur ein Tag auf dem Motorrad ist ein guter Tag.

Mein Blog: https://stevesmotorradblog.wordpress.com/
nach oben springen

#2

RE: Reinigung

in Werkstatt 19.02.2019 12:51
von Klaksi • 10 Beiträge
avatar
Ort: Nicht angegeben

Meine Vorgehensweise:
Den groben Straßenschmutz immer zuvor an der Tankstelle mit dem Lanzenreiniger entfernen. Dabei aufpassen das man den Strahl nicht direkt auf die Kette richtet. Nach dem trocken den Bremsstaub mit - nonanet - Bremsenreiniger entfernen. Zu guter letzt dann noch den übrig gebliebenen Schmutz mit WD40 entfernen. WD40 hat auch den guten Nebeneffekt das es danach wieder ein wenig glänzt.

nach oben springen

#3

RE: Reinigung

in Werkstatt 19.02.2019 17:46
von Archimedes • 17 Beiträge
avatar
Ort: Nicht angegeben

Da dir das putzen lästig ist willst du das vermutlich in einem "Aufwaschen" machen.
Spezielle Felgenreiniger gibt es, sind aber oft teuer. Eine günstige Alternative findet sich in der heimischen Küche: Fettreiniger, wie sie etwa für Dunstabzugshauben benutzt werden, leisten oft wahre Wunder. Wichtig: Der Fettreiniger darf keine scheuernden Bestandteile enthalten. Also KEIN Cif oder ähnliches. Wenn sich viel Bremsstaub und dreckiges Kettenöl auf der Felge befindet, ergibt das zusammengemischt aber auch oft eine scheuernde Wirkung. Ein alternatives Mittel zur Felgenreinigung ist auch ein Backofenspray. Ein Tipp: Vor der Komplettreinigung stets an einer kleinen, unauffälligen Stelle das Mittel ausprobieren - bevor es zu unangenehmen Verfärbungen kommt.
Um scheuernde Wirkung bei lackierten Felgen zu unterbinden sollte man auf alle Fälle vor der eigentlichen Reinigung die Staubteile entfernen, sprich, mit einem lauwarmen Wasserschwamm oder eben mit der Lanze an der Tankstelle vom größten Dreck mal vorreinigen.

nach oben springen

#4

RE: Reinigung

in Werkstatt 20.02.2019 08:41
von w_ds • 52 Beiträge
avatar
Ort: Wiener Neustadt

Erst mal vielen Dank für die Tipps. Probleme mit Kettenfett habe ich keine weil Kardanantrieb ;-)

Die Hochdrucklanze verwende ich regelmäßig und das funktioniert auch ganz gut, nur bleibt halt immer noch Schmutz auf der Felge kleben, der partout nicht weg will. Im Internet kursieren Videos, wo das immer recht locker-lässig ausschaut. ZB https://www.youtube.com/watch?v=sZ-vc9KNl1U

Ich weiss halt nur nicht, ob das schlicht nur Werbung ist oder das Zeug wirklich so gut wirkt.

Ein ähnliches Problem habe ich mit dem Windschild, wobei der wahrscheinlich aus Altersgründen einfach schon sehr stumpf sein wird (Baujahr 2005). Den wird man wohl nicht mehr durchsichtig hinkriegen.


Nur ein Tag auf dem Motorrad ist ein guter Tag.

Mein Blog: https://stevesmotorradblog.wordpress.com/
zuletzt bearbeitet 20.02.2019 08:43 | nach oben springen

#5

RE: Reinigung

in Werkstatt 20.02.2019 11:13
von Laxgixxer • 5 Beiträge
avatar
Ort: Nicht angegeben

Hallo!

Diesen Felgenreiniger können schon was. Verwendet mein Kollege auch immer. Weiß aber nicht welche Marke. Da er mittlerweile schon die vierte Flasche gekauft hat, dürfte er damit zufrieden sein.

Bei einigen Autowaschstraßen gibt es ja noch eine Hand-Vor-Wäsche von den Mitarbeitern. Die sprühen - ca 3 Minuten bevor man in die Waschstraße fährt - die Autofelgen auch mit so einem Mittel ein. Und der Bremsstaub auf der Felge ist nach der Waschstraßendurchfahrt weg.

Investiere mal ein paar Euros in so ein Flascherl. Ist ja nicht viel verhaut.

Für das Windschild würde ich jedoch ein anderes Mittel verwenden.

Wobei ich der Meinung bin, so alle 10 Jahre ein neues Windschild sollte schon drinnen sein. Natürlich zeigen im Laufe der Jahre die UV-Strahlen ihre Wirkung und machen das Schild matt.

nach oben springen

#6

RE: Reinigung

in Werkstatt 21.02.2019 22:32
von VRanz46 • 16 Beiträge
avatar
Ort: 2491 Steinbrunn Neue Siedlung

Hallo,
für Felgenreinigung ist ein klassischer Felgenreiniger sehr gut geeignet. Wenn jemand jedoch ne aufwändige Folierung drauf hat würde ich eher zu etwas milderen greifen.
Was ich in dem Fall oder auch für alle anderen Teile (ob Motorrad, Auto außen wie Innen) sehr empfehlen kann ist der Koch Chemie Greenstar.
Kann ich in verschiedenen Mischungsverhältnissen für fast alles anwenden.
Koch Chemie Green Star Universalreiniger 1000ml https://www.amazon.de/dp/B011OKX44S/ref=...i_IEXBCbRW703VP

Habe damit die total versauten Felgen von einem Freund am Pannoniaring vor dem Reifenwechsel in ein paar Minuten gereinigt.
Einwirken lassen und dann lässt es sich total easy abwischen.

nach oben springen

#7

RE: Reinigung

in Werkstatt 25.02.2019 08:46
von w_ds • 52 Beiträge
avatar
Ort: Wiener Neustadt

Zitat von VRanz46 im Beitrag #6
Hallo,
Koch Chemie Green Star Universalreiniger 1000ml https://www.amazon.de/dp/B011OKX44S/ref=...i_IEXBCbRW703VP



thx, werde das zeug mal ausprobieren und dann vielleicht vorher/nachher fotos posten. sollen ja alle was davon haben ;-)


Nur ein Tag auf dem Motorrad ist ein guter Tag.

Mein Blog: https://stevesmotorradblog.wordpress.com/
nach oben springen

#8

RE: Reinigung

in Werkstatt 25.02.2019 09:24
von NASNbohra • 57 Beiträge
avatar
Ort: bruck an der leitha

Zitat von w_ds im Beitrag #1
Motorrad putzen ist lästig! Wertvolle Freizeit geht für eine Beschäftigung verloren, die man AUF dem Motorrad besser nutzen könnte als daneben beim Putzen.

Daher meine Frage: Kennt irgendwer ein gutes Reinigungsmittel oder -verfahren, mit dem ich den Dreck von meinen gelb lackierten Felgen runterkriege ohne dass der Lack gleich mitgeht? Der Schmutz ist wohl eine Mischung aus Bremsbelagstaub, Strassenschmutz und was weisss ich noch alles.



mit WD-s ääähm... wd40 einlassen, kurz warten, dann einfach runterwischen und nachwaschen.
danach mit wd40 nochmal einlassen


-------/\-------
------//\\------
-----//--\\-----
--_//-- --\\_--
--\ (_---_) /--
nach oben springen

#9

RE: Reinigung

in Werkstatt 25.02.2019 12:23
von w_ds • 52 Beiträge
avatar
Ort: Wiener Neustadt

Zitat von NASNbohra im Beitrag #8
mit WD-s ääähm... wd40 einlassen, kurz warten, dann einfach runterwischen und nachwaschen.
danach mit wd40 nochmal einlassen



woa kloa, dass der bledsinn daherkummt ... ;-)


Nur ein Tag auf dem Motorrad ist ein guter Tag.

Mein Blog: https://stevesmotorradblog.wordpress.com/
nach oben springen

#10

RE: Reinigung

in Werkstatt 25.02.2019 16:13
von NASNbohra • 57 Beiträge
avatar
Ort: bruck an der leitha

Zitat von w_ds im Beitrag #9
Zitat von NASNbohra im Beitrag #8
mit WD-s ääähm... wd40 einlassen, kurz warten, dann einfach runterwischen und nachwaschen.
danach mit wd40 nochmal einlassen



woa kloa, dass der bledsinn daherkummt ... ;-)


na, ernsthaft. mitn wd40 geht ois weg.
glasreiniger geht a, aber des is oiwäu a murkserei mit de getränkten fetzn ind felge pickn...


-------/\-------
------//\\------
-----//--\\-----
--_//-- --\\_--
--\ (_---_) /--
nach oben springen

#11

RE: Reinigung

in Werkstatt 25.02.2019 16:44
von Robschi • 212 Beiträge
avatar
Ort: Wien

Habe mich auch gewundert warum w_ds das als "Bledsinn" beurteilt.
Kann nur deshalb sein weil er dich kennt und von dir sehr selten was gscheites kommt.


WD40 ist ein Wundermittel. Für viele Sachen zu verwenden:
https://www.geniale-tricks.com/kriechoel/


Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur.
nach oben springen

#12

RE: Reinigung

in Werkstatt 25.02.2019 18:35
von w_ds • 52 Beiträge
avatar
Ort: Wiener Neustadt

Leider falsch robschi. Ich meinte die "Verwechslung" meines nicks mit wd40


Nur ein Tag auf dem Motorrad ist ein guter Tag.

Mein Blog: https://stevesmotorradblog.wordpress.com/
zuletzt bearbeitet 25.02.2019 18:35 | nach oben springen

#13

RE: Reinigung

in Werkstatt 27.02.2019 06:48
von NASNbohra • 57 Beiträge
avatar
Ort: bruck an der leitha

Zitat von w_ds im Beitrag #1
Motorrad putzen ist lästig! Wertvolle Freizeit geht für eine Beschäftigung verloren, die man AUF dem Motorrad besser nutzen könnte als daneben beim Putzen.

Daher meine Frage: Kennt irgendwer ein gutes Reinigungsmittel oder -verfahren, mit dem ich den Dreck von meinen gelb lackierten Felgen runterkriege ohne dass der Lack gleich mitgeht? Der Schmutz ist wohl eine Mischung aus Bremsbelagstaub, Strassenschmutz und was weisss ich noch alles.



schau... das is genau der grund warum meine ned gwaschn wird xD


-------/\-------
------//\\------
-----//--\\-----
--_//-- --\\_--
--\ (_---_) /--
nach oben springen

#14

RE: Reinigung

in Werkstatt 27.02.2019 17:26
von sevenfiftybiker • 30 Beiträge
avatar
Ort: CH

Nun, bei deinen Motorrädern sieht man vor lauter Kratzer den Dreck eh nicht......

nach oben springen

#15

RE: Reinigung

in Werkstatt 27.02.2019 19:52
von Lolly05 • 14 Beiträge
avatar
Ort: Loosdorf

Zitat von sevenfiftybiker im Beitrag #14
Nun, bei deinen Motorrädern sieht man vor lauter Kratzer den Dreck eh nicht......


Die Schweizer sollten mal ihre Berge sauber halten. Da ist ja lauter weißer Staub drauf.

nach oben springen

#16

RE: Reinigung

in Werkstatt 28.02.2019 07:52
von NASNbohra • 57 Beiträge
avatar
Ort: bruck an der leitha

Zitat von sevenfiftybiker im Beitrag #14
Nun, bei deinen Motorrädern sieht man vor lauter Kratzer den Dreck eh nicht......


falsch. bei mir sieht ma vor dreck die kratzer nicht xD


-------/\-------
------//\\------
-----//--\\-----
--_//-- --\\_--
--\ (_---_) /--
nach oben springen

#17

RE: Reinigung

in Werkstatt 28.02.2019 08:56
von w_ds • 52 Beiträge
avatar
Ort: Wiener Neustadt

Zitat von NASNbohra im Beitrag #16
Zitat von sevenfiftybiker im Beitrag #14
Nun, bei deinen Motorrädern sieht man vor lauter Kratzer den Dreck eh nicht......


falsch. bei mir sieht ma vor dreck die kratzer nicht xD


Ich glaub da hat der Quotenschweizer eher recht


Nur ein Tag auf dem Motorrad ist ein guter Tag.

Mein Blog: https://stevesmotorradblog.wordpress.com/
nach oben springen

#18

RE: Reinigung

in Werkstatt 28.02.2019 09:19
von sevenfiftybiker • 30 Beiträge
avatar
Ort: CH

Zitat von NASNbohra im Beitrag #16
Zitat von sevenfiftybiker im Beitrag #14
Nun, bei deinen Motorrädern sieht man vor lauter Kratzer den Dreck eh nicht......


falsch. bei mir sieht ma vor dreck die kratzer nicht xD


Was kommt bei dir häufiger vor? Dreck oder Kratzer?
Meiner Erfahrung nach letzteres....

Immerhin bei jedem Umfaller kratzt du auch den Dreck wieder ab......

nach oben springen

#19

Nicht zu fest aussrufen; EL

in Werkstatt 28.02.2019 09:21
von sevenfiftybiker • 30 Beiträge
avatar
Ort: CH

Zitat von Lolly05 im Beitrag #15
Zitat von sevenfiftybiker im Beitrag #14
Nun, bei deinen Motorrädern sieht man vor lauter Kratzer den Dreck eh nicht......


Die Schweizer sollten mal ihre Berge sauber halten. Da ist ja lauter weißer Staub drauf.



Da sollen die Österreicher auch nicht zu laut ausrufen, da sind auch noch genügend Pässe geschlossen. Das Furkajoch-Hügelchen ist auch noch länger geschlossen.

nach oben springen

#20

RE: Reinigung

in Werkstatt 09.03.2019 07:13
von w_ds • 52 Beiträge
avatar
Ort: Wiener Neustadt

und wieder keine chance das wd40 zu probieren. dem Mechaniker waren die felgen zu dreckig .... :-)


Nur ein Tag auf dem Motorrad ist ein guter Tag.

Mein Blog: https://stevesmotorradblog.wordpress.com/
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jachtii
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 99 Themen und 713 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Olli33, power17, Sackbauer E., simply, Snowman, speedy