#1

Navigation - Software

in Tratsch 24.06.2019 08:45
von power17 • 8 Beiträge
avatar
Ort: Nicht angegeben

Hallo!

Ich weiß das Thema Navigation ist emotional.Jeder hat da sicher so seine Erfahrung gemacht, sei es mit Garmin und Basecamp, TomTom oder bei Tourenplanung online ect.
Mich würde mal interessieren wie ihr es so Handhabt und dabei gehts mir nicht um die kleine Hausrunde (die dürften die meisten im Kopf haben) sondern um größere Tages- bzw Urlaubstouren. Mit dem schon erwähnten oder ob ihr nur online mit Gpsie oder App ala Kurviger eure Touren plant/erstellt.
Ich benutze momentan noch Basecamp auf dem "täglichen" Rechner, suche aber alternative da ich auf dem alten Notebook jetzt Linux installiert habe und dort auch gern Touren drauf planen bzw sichern würde.
Evt. hat ja jemand einen Tipp für mich. Habe mich zwar schon etwas eingelesen komm aber irgendwie nicht ganz weiter.

nach oben springen

#2

RE: Navigation - Software

in Tratsch 24.06.2019 11:29
von GPS • 15 Beiträge
avatar
Ort: Nicht angegeben

Hi!

Ich habe gerade umgestellt. Von einem alten Garmin 660 auf Handy-Navigation.
Wenn ich vorausplane, dann nutze ich Kurviger.de (inkl. der Pro-Version der App) und wenn es quick and dirty sein soll, nehme ich Google Maps. Die freie Navigation mit Kurviger.de in der App habe ich irgendwie noch nicht getestet bzw die Handhabung noch nicht kapiert.

g
GPS

nach oben springen

#3

RE: Navigation - Software

in Tratsch 24.06.2019 16:00
von BMWFan • 9 Beiträge
avatar
Ort: Nicht angegeben

Hallo!

Also ich hab ein BMW Navigator 5, also ein Garmin, das hab ich sozusagen geschenkt bekommen oder besser eingetauscht gegen mein TomTom400.
Mein Cousin hatte es zu seiner 800GS dazu bekommen die hat aber keine Navi-Vorbereitung und er wollte auch dafür kein Geld raushauen.
Im vergleich ist das TomTom wesentlich benutzerfreundlicher das liegt aber vor allem an dem absolut schlechten Base-Camp, das Navi hat halt den vorteil das es mit dem Motorrad kommuniziert, man es per Rad am Lenker steuern kann und man Zusatzinfos bekommt.
Würde mich einer fragen Garmin oder TomTom, immer 2teres.
Allerdings sind richtige Navis technisch absolut veraltet, selbst die neuen.

Handy App ist bei mir allerdings auch auf lang Touren nur Backup

nach oben springen

#4

RE: Navigation - Software

in Tratsch 25.06.2019 10:18
von Moritz • 14 Beiträge
avatar
Ort: Nicht angegeben

Letztes Jahr hatte ich mal versucht mit dem Handy - Android - meine Routen zu fahren.
Damals mit Calimoto, was ich auf dem PC auch immer noch gut finde, hatte ich mehrmals das Erlebnis, das ich zwischen zwei Orten hin und her geschickt wurde: Bitte wenden, bitte wenden.... Egal, Bugs kommen vor.

Beim Umstieg auf Apple dann: man MUSS online sein.... Heißt: Dauerverbindung Internet

Bei meiner Prepaid Karte leider net möglich. Und da es ein muss ist, muss es halt net sein. Also kein Calimoto über Handy, obwohl ich Calimoto prinzipiell nicht schlecht finde.

Gestört hat mich damals, das ich das Navi/Handy nicht sheen konnte, da ich noch keine Halterung hatte. Und das Handy im Tankrucksack unter der Folie? Viel zu tief, Kopf muss weit nach unten, und Handy wird heiss..... Also damals noch nicht das richtige für mich.


Kurviger auf dem Handy war leider auch nix, da in der "Basisversion" keine Sprachansage möglich ist.


Irgendwann bin ich dann auf das Waytec Navi gestoßen.

Also geplant wird jetzt mit kurviger auf dem PC, als entsprechende Datei gespeichert, auf das Navi geschoben und gut ist.

Damit habe ich bisher die besten Erfahrungen gemacht, auch wenn es noch viel zu testen und verbessern gibt.


Von Garmin wurde mir damals abgeraten - ohne Werung meinerseits.
TomTom wurde mir immer empfohlen - noch nicht getestet.


Was mich an den beiden stört ist der Preis.
Das die Geräte natürlich nicht so günstig sein können wie ein Autonavi ist mir klar.

Trotzdem bin ich noch nicht bereit, so einen Preis zu zahlen.


Trotz Navi habe ich bei längeren Touren - also mehr wie die Feierabendtour - immer auch Karten dabei. Und auf dem Handy gibt es im Notfall noch "Scout" oder Goggle Maps.

LG
Moritz

nach oben springen

#5

RE: Navigation - Software

in Tratsch 26.06.2019 08:19
von GPS • 15 Beiträge
avatar
Ort: Nicht angegeben

Hi!

Also Calimoto kann ich ehrlich gesagt nicht mehr hören, weil man mir das mal monatelang wie einen schlechten Song ins Ohr gedrückt hat und die Navigation beeindruckt mich auch nicht.
Die Routenplanung auf Kurviger.de hingegen hat mich sehr beeindruckt. Ich kenne mich in meinem Heimatgebiet im Radius von 100km eigentlich sehr gut aus. Aber die schaffen es immer wieder mir Routen zu präsentieren, die ich noch nie gesehen habe und zu ca 90% guten Asphalt bieten.

Die Pro-Version war auch nicht teuer, 7,99€, glaube ich;EINMALIG! Was ich für einen akzeptablen Preis halte.
Calimoto musst Du hingegen, wie ein Abo permanent zahlen, ist teurer, aber nicht besser!
Ich bin zufrieden.
Und wie gesagt, für die schnelle und effiziente Navigation zwischendurch gibt es Google.

G
GPS

nach oben springen

#6

RE: Navigation - Software

in Tratsch 28.06.2019 17:12
von Jachtii • 2 Beiträge
avatar
Ort: Piding

Die richtige Software schon gefunden?

nach oben springen

#7

RE: Navigation - Software

in Tratsch 28.06.2019 19:39
von Olli33 • 14 Beiträge
avatar
Ort: Nicht angegeben

Hallo!

Ich benutze ein TomTom. Ist eigentlich ganz gut, macht nur manchmal ein paar Zicken bei der Synchronisation. Aber die kriegt man in den Griff. Liegt wohl auch eher an mir. Die Planungen erstelle ich mit Kurviger.de. Das finde ich einfach und bietet auch alle notwendigen Informationen. Grundsätzlich orientiere ich mich im Vorfeld aber immer noch an meinen Karten, die auch immer für die jeweilige Region im Tankrucksack sind. Ist so ein bisschen "Alte Schule" und das möchte ich auch nicht missen.

Auf einen Aspekt in Bezug auf die Navigation möchte ich aber dennoch kurz hinweisen. Mir ist nach einiger Zeit aufgefallen, dass ich ja im Navi immer den nächsten Kurvenverlauf schon auf dem Display sehen kann und habe das natürlich auch für eine gute Sache gehalten, da man ja dann besser einschätzen kann, was einen erwartet. Gleichzeitig geht damit meines Erachtens aber auch ein wenig die Fähigkeit verloren eine Kurve richtig zu "lesen". Das fiel mir dann auf, als ich doch mal unerwartet sehr zügig in eine unbekannte Kurve eingefahren bin, als ich kein Navi aktiv hatte.

Technik ist toll und verbessert unseren Alltag in vielen Fällen. Aber man darf sich in meinen Augen nicht immer nur auf die Technik verlassen.

Gruß Olli

nach oben springen

#8

RE: Navigation - Software

in Tratsch 29.06.2019 08:58
von Metoo • 12 Beiträge
avatar
Ort: Nicht angegeben

Hi!

Ich benutze Calimoto. Bin dort Nutzer seit der ersten Stunde. Anfangs hatte es noch viele Bugs, die aber fleißig beseitigt werden. Mittlerweile funktioniert es wirklich gut. Das tolle daran ist, ich kann am PC im Browser meine Touren planen und speichern. Die werden dann automatisch mit online mit dem Handy synchronisiert. Also recht komfortabel.
Kurviger habe ich zwischendurch auch mal getestet, gefiel mir aber nicht. Der Onlinedienst war ja noch halbwegs brauchbar, aber die app eher aus dem letzten Jahrzehnt.

Die dedizierten Geräte von TomTom und Garmin etc. gefallen mir auch nicht wirklich. Zum teil schlecht verarbeitete Geräte mit uralter langsamer Hardware. Da finde ich den zum Teil hohen Preis nicht gerechtfertigt

nach oben springen

#9

RE: Navigation - Software

in Tratsch 30.06.2019 19:32
von Opi • 7 Beiträge
avatar
Ort: Nicht angegeben

Hallo!

Ich habe bisher noch keine Handy-Lösung gefunden, die mich immer und überall 100%ig meine auf dem Rechner offline geplante Route ohne Internetverbindung abfahren lässt. Das können nach meiner Erfahrung nur Garmin und Tripy. Bei letzterem ist der Preis allerdings eine Nummer, bei Garmin muss man ja nicht unbedingt ein Highend Gerät wählen.

Wo die Verarbeitung bei "echten" Navis schlecht sein soll, muss man mir erst einmal zeigen. Handys sind ja auch nicht gerade für die Bedingungen auf dem Motorrad konstruiert. Hier gibt es allerdings spezielle, robustere Geräte, die aber dann auch wieder ihren Preis haben. Wahrscheinlich liegt hier die Zukunft.

nach oben springen

#10

RE: Navigation - Software

in Tratsch 10.07.2019 11:25
von Minion • 8 Beiträge
avatar
Ort: Stammersdorf

Hallo!

Zur Verarbeitung bei Garmin kann ich auch nichts schlechtes sagen. Mein 10 Jahre altes Zumo660 hat schon mal bei einem Sturz selbst was abgekriegt, ist 2-3 mal aus Lenkerhöhe (GS!) auf den Boden gefallen und funktioniert (im Rahmen seiner Möglichkeiten) immer noch einwandfrei.

Das kann ich auch bei "Regen aus Kübeln" am Lenker lassen und ist trotzdem 200 Regentropfen auf dem Display immer noch ganz normal bedienbar.

Da muss halt jeder den Weg für sich finden, der am besten zu ihm passt.
Da gibt's nicht "die eine" beste Lösung... wie bei allem halt.

Für mich wäre Handynavigation am Motorrad nix.
Wenn das Navi auf Tour kaputt geht, isses halt so.
Beim Handy würde ich dann nur noch im Strahl kotzen...

nach oben springen

#11

RE: Navigation - Software

in Tratsch 15.07.2019 15:24
von VRanz46 • 16 Beiträge
avatar
Ort: 2491 Steinbrunn Neue Siedlung

Hallo!
Bin ja auch schon einiges mit Navis gereist und habe gemeinsam mit einem Freund unsere ganzen Reisen geplant wie auch Tagestouren.

Für die Planung von Routen kann ich jeden MyRoute empfehlen. Gibts für PC und auch als App. Da gibts wie bei vielen Programmen eine freie Version und eine kostenpflichtige Version.

Für die Routendarstellung am Bike bin ich immer mit TomTom unterwegs gewesen und mein Freund mit Garmin. Die unterscheiden sich bei der Routenplanung (selbst wenn man eine Route durchgeplant hat) teilweise enorm.
Grundsätzlich kann ich sagen, für eine reine und einfache Routenberechung und darstellung kann ich TomTom empfehlen. Wenn man ein kleiner Statistiker ist dann wohl eher das Garmin. Ist teilweise etwas komplizierter aber nicht kompliziert ;-) Zeigt die aber fast alle Daten an die man sich vorstellen kann. TomTom hingegegen navigiert eben nur :-)

Das coole bei TomTom und MyRoute ist jedoch das man die Route kabellos einfach per bestehender Internetverbindung (Hotspot) aufs Navi bekommt. Also wenn einem was nicht passt oder kurzfristig (wegen Wetter) umplanen möchte, einfach am App umplanen und aufs Navi schicken. Bei Garmin benötigst du immer ein Kabel.

Obwohl vielleicht hat sich das seitdem letzten mal auch schon geändert. Denn nachdem ich jetzt eigentlich nur mehr Rennstrecke fahr setze ich mich damit gar nicht mehr auseinander.
Und @Robschi ich will jetzt nichts hören von wegen "Aber das schaut sicher cool aus auf deiner BMW" oder "Manchmal brauchst eh ein Navi auf der Rennstrece" ;-))))) ggg

nach oben springen

#12

RE: Navigation - Software

in Tratsch 15.07.2019 16:47
von Robschi • 216 Beiträge
avatar
Ort: Wien

Zitat von VRanz46 im Beitrag #11
Und @Robschi ich will jetzt nichts hören von wegen "Aber das schaut sicher cool aus auf deiner BMW" oder "Manchmal brauchst eh ein Navi auf der Rennstrece" ;-))))) ggg


Aber du könntest am Navi auf der Rennstrecke bei den Einstellungen "Schnellste Route" auswählen.
Vielleicht klappt es dann mit der Rundenzeit?


lg
Robschi


Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur.
nach oben springen

#13

RE: Navigation - Software

in Tratsch 17.07.2019 21:29
von VRanz46 • 16 Beiträge
avatar
Ort: 2491 Steinbrunn Neue Siedlung

Zitat von Robschi im Beitrag #12
Zitat von VRanz46 im Beitrag #11
Und @Robschi ich will jetzt nichts hören von wegen "Aber das schaut sicher cool aus auf deiner BMW" oder "Manchmal brauchst eh ein Navi auf der Rennstrece" ;-))))) ggg


Aber du könntest am Navi auf der Rennstrecke bei den Einstellungen "Schnellste Route" auswählen.
Vielleicht klappt es dann mit der Rundenzeit?


lg
Robschi


Ich werd dir das Navi montieren wenn ich denn mal schneller bin wie du

nach oben springen

#14

RE: Navigation - Software

in Tratsch 21.07.2019 13:33
von w_ds • 54 Beiträge
avatar
Ort: Wiener Neustadt

ich bin jetzt mal böse ...

mein navi hab ich im helm und das heisst hirn. ich plane zuhause auf google maps und präge mir die strecke ein.

ja, manchmal verkoffert man sich dabei, aber das ist meistens sogar interessant. ;-)


Nur ein Tag auf dem Motorrad ist ein guter Tag.

Mein Blog: https://stevesmotorradblog.wordpress.com/
nach oben springen

#15

RE: Navigation - Software

in Tratsch 21.07.2019 13:34
von w_ds • 54 Beiträge
avatar
Ort: Wiener Neustadt

Zitat von Robschi im Beitrag #12


Aber du könntest am Navi auf der Rennstrecke bei den Einstellungen "Schnellste Route" auswählen.
Vielleicht klappt es dann mit der Rundenzeit?


lg
Robschi

seeeeehr böse ... ;-)


Nur ein Tag auf dem Motorrad ist ein guter Tag.

Mein Blog: https://stevesmotorradblog.wordpress.com/
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: zabij
Besucherzähler
Heute waren 7 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 104 Themen und 729 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
klotzfisch