#1

Lenkkopflager wechseln

in Werkstatt 11.04.2019 16:42
von LordBelakor • 2 Beiträge
avatar
Ort: Linz

Hallo und griaß eich, liabe Motorradcommunity!
Hab gmerkt dass das 1000ps Forum recht tot ist und der liebe @Robschi hat mich drauf aufmerskam gemacht dass hier eine rege Community ist. Freu mich drauf ein Teil davon zu sein!

So jetzt zum Thema:
Lenkkopflager sind etwas verschleisst, merkt man weil der Lenker gaaaanz leicht einrastet in Geradeausstellung. Naja Pickerl krieg ich keins, und der Händler verlangt 60€ für die Lager und 3 Mannstunden ala 100€ für die Arbeit. Klingt irgendwie nach viel, deswegen wollte ich mal wissen was ihr so gezahlt habt, bzw wie viel Zeit das wirklich in Anspruch, denn 3h klingt einfach zu viel für einen Profi.
Oh und falls ihr einen Freundlichen kennt der die Arbeit im Raum OÖ + naher Umgebung für billiger macht dann nur her mit den Tipps :)

Übrigens ist ne Ducati Monster S2R 800.

zuletzt bearbeitet 11.04.2019 16:45 | nach oben springen

#2

RE: Lenkkopflager wechseln

in Werkstatt 11.04.2019 21:36
von Robschi • 221 Beiträge
avatar
Ort: Wien

Hallo LoedBelako!

Zitat von LordBelakor im Beitrag #1
hat mich drauf aufmerskam gemacht dass hier eine rege Community ist. Freu mich drauf ein Teil davon zu sein!

Naja, rege ist etwas übertrieben. Auch hier ist - momentan - noch nicht viel los. Aber mehr als auf 1kps auf jeden Fall.

Zitat
So jetzt zum Thema:


Zu den Werkstatt-Preisen weiß ich leider (oder zum Glück) nichts, weil Selbstschrauber.

lg
Robschi


Ich bin keine Signatur. Ich putze hier nur.
nach oben springen

#3

RE: Lenkkopflager wechseln

in Werkstatt 12.04.2019 07:09
von klotzfisch • 36 Beiträge
avatar
Ort: Wien

Ich hab damit keine eigene Erfahrung, aber was ich so ergooglen konnte, braucht man dafür schon um die 3h Arbeitszeit.

nach oben springen

#4

RE: Lenkkopflager wechseln

in Werkstatt 12.04.2019 08:15
von NASNbohra • 61 Beiträge
avatar
Ort: bruck an der leitha

Zitat von LordBelakor im Beitrag #1
Hallo und griaß eich, liabe Motorradcommunity!
Hab gmerkt dass das 1000ps Forum recht tot ist und der liebe @Robschi hat mich drauf aufmerskam gemacht dass hier eine rege Community ist. Freu mich drauf ein Teil davon zu sein!

So jetzt zum Thema:
Lenkkopflager sind etwas verschleisst, merkt man weil der Lenker gaaaanz leicht einrastet in Geradeausstellung. Naja Pickerl krieg ich keins, und der Händler verlangt 60€ für die Lager und 3 Mannstunden ala 100€ für die Arbeit. Klingt irgendwie nach viel, deswegen wollte ich mal wissen was ihr so gezahlt habt, bzw wie viel Zeit das wirklich in Anspruch, denn 3h klingt einfach zu viel für einen Profi.
Oh und falls ihr einen Freundlichen kennt der die Arbeit im Raum OÖ + naher Umgebung für billiger macht dann nur her mit den Tipps :)

Übrigens ist ne Ducati Monster S2R 800.



originallager oder nachbau?

hab gestern erst für meinen neuzugang ans bestellen wollen, 29,- beim louis für a kegelrollenlager
mit da zeit kommts ca hin.
wenns ned viel zum demontieren is, kanns auch schon mal schneller gehn. aber in anbetracht dassd die front quasi komplett zerfetzen musst, passt das schon.

grüsse


-------/\-------
------//\\------
-----//--\\-----
--_//-- --\\_--
--\ (_---_) /--
nach oben springen

#5

RE: Lenkkopflager wechseln

in Werkstatt 12.04.2019 14:53
von LordBelakor • 2 Beiträge
avatar
Ort: Linz

Zitat von NASNbohra im Beitrag #4


originallager oder nachbau?

hab gestern erst für meinen neuzugang ans bestellen wollen, 29,- beim louis für a kegelrollenlager
mit da zeit kommts ca hin.
wenns ned viel zum demontieren is, kanns auch schon mal schneller gehn. aber in anbetracht dassd die front quasi komplett zerfetzen musst, passt das schon.

grüsse


Ist sicher original. Aber gut dann werd ich wohl in den saueren Apfel beissen. Bin da nur etwas misstrauisch weil ich selber weiß dass oft mehr verrechnet wird als wirklich Zeit gebraucht wird. Gut bei uns sinds aber auch Industrie- und keine Privatkunden, und die Arbeit schwerer einzuschätzen.

zuletzt bearbeitet 12.04.2019 14:53 | nach oben springen

#6

RE: Lenkkopflager wechseln

in Werkstatt 15.04.2019 10:07
von ignaz1 • 12 Beiträge
avatar
Ort: Wien

Zitat von LordBelakor im Beitrag #1
Hallo und griaß eich, liabe Motorradcommunity!
Hab gmerkt dass das 1000ps Forum recht tot ist und der liebe @Robschi hat mich drauf aufmerskam gemacht dass hier eine rege Community ist. Freu mich drauf ein Teil davon zu sein!

So jetzt zum Thema:
Lenkkopflager sind etwas verschleisst, merkt man weil der Lenker gaaaanz leicht einrastet in Geradeausstellung. Naja Pickerl krieg ich keins, und der Händler verlangt 60€ für die Lager und 3 Mannstunden ala 100€ für die Arbeit. Klingt irgendwie nach viel, deswegen wollte ich mal wissen was ihr so gezahlt habt, bzw wie viel Zeit das wirklich in Anspruch, denn 3h klingt einfach zu viel für einen Profi.
Oh und falls ihr einen Freundlichen kennt der die Arbeit im Raum OÖ + naher Umgebung für billiger macht dann nur her mit den Tipps :)

Übrigens ist ne Ducati Monster S2R 800.


die €60.-- für die lager klingen ok wenn es die originalen sind. bekommst manchmal nicht im nachbau weil sie vom hersteller gesperrt worden sind. 3h bei einem naked bike finde ich ein bisschen viel. ich habe heuer die lenkkopflager meiner triumph TE getauscht, mit vielen anderen sachen zusammen, aber ich denke mehr als 2h sollte das nicht dauern.
du kannst das auch selbst machen wenn du ein bisschen schrauben kannst, ist keine große hexerei

nach oben springen

#7

RE: Lenkkopflager wechseln

in Werkstatt 22.04.2019 08:35
von NASNbohra • 61 Beiträge
avatar
Ort: bruck an der leitha

Zitat von LordBelakor im Beitrag #1
Hallo und griaß eich, liabe Motorradcommunity!
Hab gmerkt dass das 1000ps Forum recht tot ist und der liebe @Robschi hat mich drauf aufmerskam gemacht dass hier eine rege Community ist. Freu mich drauf ein Teil davon zu sein!

So jetzt zum Thema:
Lenkkopflager sind etwas verschleisst, merkt man weil der Lenker gaaaanz leicht einrastet in Geradeausstellung. Naja Pickerl krieg ich keins, und der Händler verlangt 60€ für die Lager und 3 Mannstunden ala 100€ für die Arbeit. Klingt irgendwie nach viel, deswegen wollte ich mal wissen was ihr so gezahlt habt, bzw wie viel Zeit das wirklich in Anspruch, denn 3h klingt einfach zu viel für einen Profi.
Oh und falls ihr einen Freundlichen kennt der die Arbeit im Raum OÖ + naher Umgebung für billiger macht dann nur her mit den Tipps :)

Übrigens ist ne Ducati Monster S2R 800.



morgäääähn!

haben gestern auch endlich das lkl der cb500 gewechselt.
ganze 4,5 stund rumgewerkt.
nicht weil wirs ned können, sondern weils schonmal getauscht wurde, und die lagerschalenmaße vom bereits mal gewechseltem um a spur kleiner sind/waren.
somit kannst kein werkzeug ansetzn zwecks austreiben.
eigentlch a arbeit von knapp 2h bei dem krapfen, aber wenns gschissn rennt, rennts gschissn xD


-------/\-------
------//\\------
-----//--\\-----
--_//-- --\\_--
--\ (_---_) /--
zuletzt bearbeitet 22.04.2019 08:35 | nach oben springen

#8

RE: Lenkkopflager wechseln

in Werkstatt 28.08.2019 01:03
von zabij • 7 Beiträge
avatar
Ort: Berlin

hast du schon ein paar Tipps gefunden?

nach oben springen

#9

RE: Lenkkopflager wechseln

in Werkstatt 24.10.2019 23:00
von Almana • 2 Beiträge
avatar
Ort: Stuttgart

Hi, bist du immer noch auf der Suche nach einem neuen Lenkkopflager oder hast du schon das richtige gefunden? Bei der Suche könnte ich dir vielleicht hilfreich sein und letztens brauchte ich auch Reparaturen an mein Auto wegen eines Unfalls.

Die Schaden waren sehr groß und durch die Hilfe von - Werbung gelöscht - habe ich auch die richtige Lösung gefunden. Die Ersatzteile habe ich sehr schnell gefunden, ich habe auch herausgefunden welche Teile ich nutzen soll, also gebrauchte oder neue und vieles mehr.

Mit ihrem Schadenmanagement bin ich vollkommen zufrieden und ich bin mir sicher, dass sie auch was für dich für dabei haben werden.

Grüß dich

zuletzt bearbeitet 25.10.2019 06:42 | nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Almana
Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 106 Themen und 750 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: